In unserem Sonnensystem gibt es offiziell laut IAU-Beschluss nur noch 8 Planeten + 3 Zwergplaneten (Ceres+Pluto+Xena)
 
Neuer Merksatz für Astronomie + Varianten:
.
Wie merke ich mir
"blitzschnell" unsere NEUEN
PLANETEN und ZWERGPLANETEN im Sonnensytem?

Planeten-Merksatz mit Planeten + Zwergen : "MEin Vater ERklärt MiR Jeden SAmstag Unsere NEue ZwERg - PLaneten ERinnerung"
Variante A) = Merksatz A) => PLANETEN + ZWERGPLANETEN
=> "MEin   Vater  ERklärt   MiR   Jeden  SAmstag   Unsere   NEuen

  ZwERg - PLaneten X-mal"

Merkur  Venus   Erde    Mars  Jupiter   Saturn     Uranus  Neptun
    Ceres      Pluto     Xena

Ab Mitte Sept 2006 heißt laut Internationaler Astronomischer Union (IAU) die "Xena" jetzt  "ERIS".
.
Der obige Merksatz A) braucht nicht verändert zu werden, wenn mnemotechnisch operiert wird: Siehe (*)
Wenn trotzdem neuer, angepasster Merksatz B) gewünscht, z.B. folgende Variante (1 von x-Möglichkeiten):
=> "MEin   Vater  ERklärt   MiR   Jeden  SAmstag   Unsere   NEue
  ZwERg - PLaneten ERinnerung "
Merkur  Venus   Erde    Mars  Jupiter   Saturn     Uranus  Neptun
    Ceres      Pluto     Eris  (statt "Xena")

Planeten-Merksatz mit Sonnen-Umlauf: "MEin Vater ERklärt MiR Jeden Sonnen - Umlauf NEu"
Merksätze für NUR Planeten um die Sonne ohne(!) Zwergplaneten ... hier 3 von x Möglichkeiten:
Variante C) = Merksatz C)
Stellen Sie sich dabei nur vor, wie mehrere Kugeln um eine Sonne kreisen:
=> "MEin   Vater  ERklärt   MiR   Jeden   Sonnen - Umlauf     NEu"

Merkur  Venus   Erde    Mars  Jupiter   Saturn     Uranus  Neptun
 

Planeten-Merksatz mit Venus: "MEine VENUS ERscheint MiR Jetzt So Unheimlich Nah"
alle 8
Planeten-"Figuren"
des Planetensystems?

Variante D) = Merksatz D)
Stellen Sie sich dabei eine schöne, bekleidete Frau (=Venus=Planetenname) vor, die auf
einer Kugel (=Planet) um die Sonne kreist und Ihnen dabei zum Greifen "nah" erscheint:
=> "MEine VENUS  ERscheint MiR    Jetzt      So     Unheimlich Nah"

Merkur  VENUS       Erde     Mars  Jupiter   Saturn   Uranus  Neptun
 

Variante E) = Merksatz E)
Wie Merksatz D) ... nur in dem Wort "Nah" ersetzen Sie bitte den Buchstaben "h"
durch folgende 3 Buchstaben des Alphabetes: 3. + 11. + 20. Buchstabe ...
... und lassen Sie VENUS in einer Venus-Muschel um die Sonne kreisen ...
Merksatz D) wird dadurch in der Regel für die meisten "unvergesslich" einprägsam.

  Zusammenfassung: Merksatz A) und B) beinhalten PLANETEN und(!) ZWERGPLANETEN
Merksätze C), D) und E) - NUR für Planeten - berücksichtigen eine parallele ausgeprägte Visualisierung
.
MERKE: Wichtig ist bei jedem Merksatz, dass man in ihm zumindest durch 1 Wort an den Hintergrund
erinnert wird ... ansonsten hat man eine irreführende "Eselsbrücke" konstruiert oder gelernt,
bei der man nach einiger Zeit gar nicht mehr weiß, wofür sie eigentlich steht.

.
 Frage: Welchen Merksatz werden Sie am schnellsten im Kopf haben und nicht mehr vergessen?
Mehr Infos zu Lernen mit Methode und Gedächtnistraining finden Sie in einem Buch des Autors
"Gedächtnistraining" - Das Erfolgsprogramm für Neues Lernen ... (Goldmann-Verlag)
.

.
 

   .
Anmerkung von Prof. Stanek zu aktuellen Astronomie-Änderungen (Stand 18.09.2006):
Der Autor dieser Webseite hat selten so viele Änderungen und Differenzen in wenigen Wochen
hinsichtlich KLASSIFIZIERUNGS-Varianten und NAMENSGEBUNGEN erlebt,
wie hier im Fall unseres Planetensystems:
.
Da gerade die "Xena" für einen, durch alle Medien gegangenen Streit innerhalb der
Internationalen Astronomischen Union (IAU) gesorgt hat, wurde sie
laut tagesschau.de vom 15.09.2006 nun von der IAU umgetauft in

ERIS (bisher bekannt unter "Xena" bzw. 2003 UB 313)
Außerdem heißt der Mond von ERIS nicht mehr "Gabrielle", sondern DYSNOMIA

("Xena" ist ein magische, sehr sympathische TV-Heldin aus einer altgriechisch orientierten Mystery-Serie
und "Gabrielle" ihre blonde, ebenfalls nette Mitstreiterin und TV-Begleiterin).
 .
Der sympathische Hintergrund dieses, von der Sonne am weitesten entfernten Zwergplaneten
wurde durch die aktuelle Namensänderung der IAU in das absolute Gegenteil verwandelt:
 .
Die jetzt neuen Namen ERIS (ehemals "Xena") und DYSNOMIA (ehemals "Gabrielle")
passen jedoch in den weltweit bekannten Astronomen-Streit hinein ...
... obwohl im Leben für jeden von uns die
Kombination von "ERIS + DYSNOMIA" der ultimative Albtraum ist!
In der griechischen Sage ist ERIS die "Göttin der Zwietracht und des Streites"
und DYSNOMIA eine außergewöhnlich unsympathische Tochter von ERIS,
da sie gleichzeitig ein "Dämon der Gesetzlosigkeit bzw. Ungesetzlichkeit" ist ...
... und zusätzlich auch noch ständige Begleiterin ihrer Schwester,
der griechischen "Göttin des Unheils" ATE ( ... eine wirkliche "Traum-Familie" ...)
 .
Diese neue Namensgebung erinnert für immer an alle konträren Debatten innerhalb der IAU
bzgl. dieser astronomischen Patchwork-Familie ... was allerdings auch beabsichtigt ist.
(Bleibt nur zu hoffen, dass ERIS nicht noch weitere Sprösslinge dieses feinen Kalibers wie
speziell DYSNOMIA im astronomischen Rahmen mit dem griechischen Gottvater Zeus produziert:
Sollten noch weitere Monde bei ERIS in der Zukunft entdeckt werden, dann müssten diese
logischerweise von der Namensgebung her das restliche Spektrum
aus den Bereichen "strafrechtliche Delikte" und "Katastrophen" abdecken).


 

 .
Ab 24. August 2006 gilt aufgrund des letzten IAU Astronomie-Kongresses
(IAU = Internationale Astronomische Union)
eine NEUE Regelung für unsere Planeten im Sonnensystem:
Der bisherige Planet PLUTO wurde zum Zwergplaneten (neue Kategorie) degradiert.
Unser Planetensystem besteht nun nur noch aus 8 PLANETEN ...
... obwohl in Erstentwürfen der IAU sogar 12 Planeten geplant waren.
Für die Kategorie ZWERGPLANETEN (momentan 3) gibt es noch weitere etliche Kandidaten.
Aktuell und nach konträren Debatten innerhalb der IAU
wurde mehrheitlich folgender Beschluss verabschiedet (Stand 24.08.2006):

.
In unserem Sonnensystem gibt es offiziell
nur noch folgend
e 8 PLANETEN:

Merkur, Venus, Erde, Mars, Jupiter, Saturn, Uranus, Neptun

und momentan nur folgende 3 ZWERGPLANETEN:

Ceres, Pluto ("degradiert") und Eris (... bis 09/2006 als "Xena" bekannt)

.

Die IAU kündigte für die „nächsten Monate und Jahre“ die Bekanntgabe weiterer Zwergplaneten an. Zahlreiche andere Objekte im Sonnensystem wie z.B.
.
Vesta
, Pallas, Hygiea, Orcus, Quaoar, Sedna, 2005 FY9 oder 2003 EL61,
.
könnten ebenfalls laut IAU noch in diese Kategorie Zwergplaneten fallen.
Die Kandidaten werden auf einer so genannten Beobachtungsliste geführt,
da noch nicht sicher ist, ob sie sich im hydrostatischen Gleichgewicht befinden.

Die Zwergplanet-Kategorie ist 1 von insgesamt 4 Kategorien, die die IAU für das Sonnensystem festgelegt hat. Die Objekte verteilen sich hiernach auf:
.
1. Planeten: Objekte, die sich auf einer Bahn um einen Stern befinden, über eine ausreichende Masse verfügen, um durch ihre Eigengravitation eine annähernd runde Form (hydrostatisches Gleichgewicht) zu bilden, die Umgebungen ihrer Bahnen bereinigt haben und nicht selbst ein Stern oder Mond sind.
2. Zwergplaneten: ... wie Planeten, nur haben sie die Umgebungen ihrer Bahnen nicht bereinigt und dürfen keine Monde sein. (Deshalb ist der ursprünglich von der IAU als "Planet" ins Auge gefasste Charon im "Doppelplaneten" Pluto-Charon durch Degradierung des Pluto ebenfalls degradiert worden und nun doch wieder - obwohl der gemeinsame Schwerpunkt von Pluto und Charon objektextern ist - weiterhin nur "Mond" des jetzt Zwergplaneten Pluto geblieben.)
3. Kleinkörper: ... wie Zwergplaneten, nur verfügen sie nicht über eine ausreichende Masse, um durch ihre Eigengravitation eine annähernd runde Form (hydrostatisches Gleichgewicht) zu bilden und dürfen keine Monde sein. Hierzu gehören die unregelmäßig geformten Asteroiden (Kleinplaneten) und Kometen.
4. Monde: Objekte, die sich auf einer Bahn um einen Planeten oder Zwergplaneten befinden und somit die Sonne nur indirekt umkreisen.
.

Quellen: WIKIPEDIA => Medien zu Seminaren mit Erfolgsgarantie für Kinder- Zwergplanet  + FAZ.NET Medien zu Seminaren mit Erfolgsgarantie für Kinder- Neue Planeten


All diese konträren IAU-Debatten und Korrekturen zu unserem SONNENSYSTEM sind
=> ein schönes Beispiel für "lebenslanges Lernen":

Demnach besteht das SONNENSYSTEM ab sofort nur noch aus 8 PLANETEN.
         Die neue Klasse der ZWERGPLANETEN besteht momentan aus 3_Zwergplaneten:
CERES
(im Asteroiden-Gürtel zwischen Mars und Jupiter),
PLUTO
(mit seinem größten Mond Charon - beide real eigentlich ein "Doppel-Planet", Größenverhältnis 2 : 1)
Charon hat die größte Degradierung erfahren: In Erstentwürfen der IAU noch als einer von 12 Planeten vorgesehen,
nach Degradierung von Pluto auch nur noch Zwergplaneten-Status und schließlich doch nur Mond des Pluto geblieben.
Der dritte Zwergplanet ist die von der Sonne mit 97 AE am weitesten entfernte ERIS (im Kuiper-Gürtel ... bis 09/2006 noch "Xena").
.
Definition für PLANETEN nach IAU-Beschluss vom 24. 08. 06 nochmals zusammengefasst:
.

PLANETEN unseres Sonnensystems sind also Objekte, die
1. die Sonne umkreisen,
2. genug Masse haben, damit ihre eigene Schwerkraft sie zu annähernd kugelförmiger Gestalt zusammenpresst,
3. ihre kosmische Nachbarschaft von anderen Objekten frei geräumt haben, und ...
4. nicht selbst ein Stern oder Mond sind.

.
Punkt 3. (und 4.) trifft auf den Pluto nicht zu; er bewegt sich im so genannten Kuiper-Gürtel mit zahlreichen anderen Himmelskörpern.
Dasselbe gilt für Plutos Pendent Charon (nur noch Mond von Pluto) sowie Eris, analoge Aussage für Ceres im Asteroiden-Gürtel.


.
Nachfolgend wird gezeigt, wie einfach und schnell man sich jedoch den neuen
Sachverhalt inklusive Reihenfolge und relative Größenverhältnisse einprägen kann!

.

Sonne mit Planeten und Zwergplaneten im Größenvergleich Sonne mit Planeten maßstäblich als Memo Map

Nachfolgend ergänzende Bemerkungen für eine modifizierte, erweiterte MERKBRÜCKE
(bitte keine im Volksmund "Eselsbrücke" mit Absturzgefahr),
um sich nicht nur "blitzschnell" mit einem Satz
1. sowohl alle Namen der 8 PLANETEN wie auch der 3 neuen ZWERGPLANETEN und
2. deren relative, richtige Reihenfolge von der Sonne aus gesehen                               
zu merken (siehe Merksätze A) bis E) oben auf dieser Webseite), sondern sich auch mit obigem
MEMO MAP (= SONNE mit SONNENBRILLE) sehr schnell mit "1 Blick"
3. die richtigen GRÖSSENVERHÄLTNISSE der einzelnen PLANETEN                         
sowohl zueinander als auch im Verhältnis zur Sonne zu merken:
a) Reale astronomische + Hubble-Aufnahmen angepasst von W.S. im linken Bild
b) Mnemotechnische Kompaktversion für "blitzschnelles Merken" im rechten Bild
Sonnenbrille mit Zierkugeln (relative PLANETEN-Größen) + ZWERGPLANETEN-Klasse mit
PLUTO (nachträglich Zwergenkappe verpasst) + 2 zusätzliche Zwerge(-Planeten: CERES + ERIS).
Auch die eingezeichneten Zwerge spiegeln grob die relative Größe der Zwergplaneten untereinander in etwa wieder.
.
Da bis September 2006 die ERIS noch als "Xena" bekannt war, können Sie nachfolgend vielleicht schon gelernten Merksatz beibehalten:
.
(*) Sie müssen sich nur vorstellen, dass die magische TV-Heldin "Xena" nun "E"inen "RIS"s bekommen hat (= "ERIS") ... und ...
ihre bisher harmonische TV-Begleiterin "Gabrielle" (=Mond) nun einen "DIS"harmonischen "NAM"en trägt (="DYSNOMIA")
(Anmerkung: Wenn Sie nur "DIS"har"MONI"sch assoziieren, würde evtl. der falsche Name "Dysmonia" in Ihrem Kopf sein)
.

.
ACHTung:
  " MEin    Vater   ERklärt   MiR     Jeden    SAmstag   Unsere  NEuen     ZwERg - PLaneten...  X-mal "

8

Planeten     Merkur    Venus     Erde      Mars     Jupiter       Saturn        Uranus     Neptun     Ceres          Pluto .......   Xena ( seit 09/06 nun "Eris")
um SONNE
      1             2           3            4            5               6                 7              8        Z1              Z2   .......      Z3
von SONNE
    => PLANETEN - Reihenfolge von Merkur bis Neptun                                   + Zwergplaneten - Reihenfolge von Ceres bis Xena (=Eris)
.

.
Sollten Sie zum ersten Mal mit solchen "Eselsbrücken" in Berührung kommen,
dann merken Sie sich vielleicht am schnellsten folgenden Merksatz:
.
" MEin  Vater   ERklärt  MiR  Jeden  SAmstag  Unsere NEue ZwERg - PLaneten ERinnerung"
.
Diese Merksätze können natürlich auch Ihren persönlichen Stimmungen und Wort-Interpretationsmöglichkeiten
- durch zukünftig weitere zu erwartende Zwergplaneten sicher noch notwendig - angepaßt werden:
... statt des letzten Wortes "ERinnerung" können Sie auch "ERfolgreich", "ERStaunt" etc wählen.
.
Wenn Sie sich diesen Merksatz lieber von Ihrer Freundin erklären lassen wollen, dann ersetzen Sie eben die beiden
ersten Worte "MEin Vater" durch "MEine VENUS", wenn Sie mit "ZwERg - PLaneten" nur Zwergplaneten und nicht auch Planeten assozieren, dann ersetzen Sie das obige '-' Zeichen durch ein '+' Zeichen => "ZwERge + PLaneten" ... etc
Lassen Sie Ihrer Wortschöpfungs-Kreativität freien Lauf.
Wenn Ihnen der vorgeschlagene Merksatz liegt, übernehmen Sie ihn.
.
Achtung: In einer Vorläufer-Version dieser Webseite war auf der Basis des Erstentwurfes der IAU
(mit jetzigem Pluto-Mond "Charon", damals noch Planet, dann als Zwergplanet klassifiziert ... siehe obige Bemerkungen)
folgender Merksatz von W. Stanek aufgestellt worden:
"MEin Vater ERklärt MiR Jeden SAmstag Unsere NEuen ZwERg-PLaneten (Charmant) X-mal",
wobei (Charmant) an "CHARon" erinnerte. Aktuell lassen wir nun einfach das "charmant" weg. Diese Mnemotechnik
zum Bilden von Merksätzen zeigt nur, dass es KEIN Problem gibt, wozu man nicht einen Merksatz bilden bzw. erweitern
... oder bedarfsabhängig von aktualisierten Daten modifizieren kann!
.
Der Wissenschaftler-Streit innerhalb der IAU hinsichtlich Klassifizierung und Namensgebungen in der jüngsten
Vergangenheit verursacht(e) natürlich andererseits ständig zu modifizierende Merksätze im Rahmen der Mnemotechnik.


Weitere Infos + Details zur Klassifizierung des UNIVERSALWISSENS als Uhren-Mind Map
mit fachspezifischen Memo Maps, hier speziell "Untergruppe" ASTRONOMIE
und weiteren Infos z.B. zu Black Holes (=Schwarze Löcher)

Mind Map-Klassifizierung Universalwissen => Astronomie => Black Holes
Mind Map-Klassifizierung Universalwissen => Astronomie => Black Holes
to Mind Map-Klassifizierung Universalwissen => Astronomie => Black Holes
Memo Maps zum Merken der einzelnen Planeten-NAMEN um die Sonne
to Memo Maps zum Merken der NAMEN der Planeten und Zwerge um die Sonne
.15
     
Goto TOP of this web site
       

Return to FrameSet Home
|
|
Homepage Stanek FH Koblenz
|
|
Homepage Stanek Start Site NEWS
|
|
NEWS Homepage CLASSIC with FRAMES
|
|
NEWS Homepage CLASSIC with FRAMES
to NEWS FrameSet
Spectrum Prof.Stanek
Start - MainFrame
Inside THIS FrameSet
|
|
|
FH NEWS Prof. Stanek
University of Applied
Sciences Koblenz
Inside THIS FrameSet
|
|
|
START NEWS
Intro Prof.Stanek
NO frames, but
=> New window
|
|
|
COMPACT-Info
seminars,projects
Prof.Stanek
THIS FrameSet
|
|
|
NEWS FrameSet
Spectrum Prof.Stanek
FrameSet, but
=> New window

 

 

  last update of this website: 20.10.2008
optimized for Internet Explorer, min. 800 x 600 pix
Menu Kurz-Vita: Innovative Projekte + Dienstleistungen  Forschung, Entwicklung, internationale Seminare, Workshops, Vorlesungen, Labor, Diplom- & Master-Thesis zu technischen und nicht-technischen Aufgaben für Unis & Wirtschaft in EU + Asien